Marte Meo Fachtag 2020

Freitag, 09. Oktober 2020, 09:15 Uhr - 16:00 Uhr (Einlass ab 08:45 Uhr)

Thema des diesjährigen Fachtags ist die Förderung von Eltern und frühpädagogischen Fachkräften und der kindlichen Bindungsentwicklung durch Marte Meo

Zur Welt kommen alle Kinder mit einer angeborenen

• Kommunikationsfähigkeit

• Kooperationsfähigkeit

• Spielfähigkeit

Warum gibt es immer wieder die Meinung, dass Kinder

• herausforderungsvoll sind und/oder

• nicht spielen können?

Welchen Einfluss nimmt das Verhalten der engsten Bezugspersonen auf die weitere Entfaltung dieser kindlichen Fähigkeiten, während teilweise auch ein Stillstand oder sogar ein Rückgang dieser Begabungen zu beobachten ist? Organisierendes Prinzip der Gehirnförderung ist die Qualität der frühen Bindungserfahrungen. Darauf aufbauend wird deutlich, welches elterliche Verhalten und welches Verhalten frühpädagogischer Fachkräfte nötig ist, damit Kinder sich weiterentwickeln können. Entwicklung gelingt am nachhaltigsten, wenn sie intrinsisch motiviert ist. Unser Gehirn kann bildbasierte Informationen besser verarbeiten und speichern.

Marte Meo bietet ein Konzept zur Steuerung von Interaktionen an, das beides vereint – die Entwicklung aus eigener Kraft mit Hilfe der Bildgebung hin zu neuen Handlungsoptionen.

Marte Meo ist ein ressourcen- und lösungsorientiertes Beratungsangebot, mit dessen Hilfe Eltern und frühpädagogische Fachkräfte gelungene Interaktionsmomente erkennen und ausbauen können.

Unser Referent Dr. med. Michael Hipp beleuchtet die Gehirnarchitektur des Menschen und damit auch Facetten der Persönlichkeit. Er zeigt auf, wie einzelne Teile des Nervensystems durch gut gestaltete Interaktionen im Laufe des Lebens weiter entwickelt werden können.

Referent

Dr. med. Michael Hipp

• Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

• Ehemaliger Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes Hilden, Kreis Mettmann

• Initiator der Kooperationsvereinbarung zwischen der Erwachsenenpsychiatrie
  und der Jugendhilfe im Kreis Mettmann

• Dozent der Fachhochhochschule Münster und der Hochschule Bremen

Dr. Michael Hipp arbeitet seit vielen Jahren eng mit Maria Aarts, der Begründerin von Marte Meo, zusammen. Immer wieder wurde bei den letzten Marte Meo Fachtagen in Tübingen die Frage gestellt, ob es neurobiologisch nachweisbare Ursachen für die Wirksamkeit von Marte Meo gibt. Dr. Michael Hipp gibt darauf prägnante und überzeugende Antworten.

Programm und Anmeldung

Hier finden Sie Infos zur Anmeldung und zum Programmablauf des Fachtags.